Glas Danker
Suche:
fenster.jpg

Selektive Schleusen – wie Fenster eine Wahl treffen.

Ein Gebäude ist seit jeher eine künstliche Höhle, die uns vor der unwirtlichen Umwelt schützt. Konnte die Höhle jedoch zumeist mit nur einem Zugang aufwarten, so modifizieren unsere Gebäude diese Urform. Fenster lassen Licht hinein und sperren zugleich Wind und Wetter aus. In der Biologie bezeichnen wir einen ähnlichen Effekt als semipermeable Membran – eine Schicht, die manche Stoffe hinein lässt und andere nicht. Für eine Zelle ist diese Fähigkeit zur Auswahl überlebenswichtig.

Der Stoff Glas ist für elektromagnetische Strahlung im sichtbaren Spektrum durchlässig, bremst jedoch Wärmestrahlung oder Schallwellen. Das kommt also unserem primären Sinn – dem Sehen – sehr entgegen. Vermutlich ist dies auch der Grund für die Popularität von Glas. Würden wir uns nach dem Gehör orientieren, wären unsere Fenster sicher nicht aus Glas.

Als Hedgefonds-Manager kannte ich keine Transparenz. Glas Danker hat mir gezeigt, wie es geht.

Danke Danker!

Hanno von Geldermann, Leitung Wertpapierhandel

teaser-fenster.jpg

(c) 2013-2017 Glas Danker GmbH & Co. KG · Kornstieg 3 · 24537 Neumünster · Tel: 04321 43738 · E-Mail: info@glas-danker.de